Grünkohlfahrt in ein Lokal mit Geschichte

GH 

                                                                                                                                                                                             

Am 3. Februar machten sich 50 Mitglieder und Freunde des Bürgervereins zur jährlichen Grünkohlfahrt auf den Weg – diesmal zum Gasthaus Hoheluft an der B75 bei Buchholz in der Nordheide. Das Hotel-Restaurant ist Insidern bekannt als Verhandlungsstätte zur kampflosen Übergabe der Stadt Hamburg an die englischen Truppen am Ende des Zweiten Weltkrieges im Mai 1945.

Auf einem ca. 45-minütigen Spaziergang durch ein Dorf und Felder entlang des Weges wurde der lustige ostfriesische Grünkohlbrauch gepflegt – „Einen zur Brust“ zu nehmen und dabei lustige Trinklieder zu singen. Im Lokal angekommen, labte sich die Gesellschaft am schmackhaften Kohlgericht, das keine Wünsche offenließ. Danach wurden in fröhlicher Runde die Kohlkönigin und der Kohlkönig gekürt, die sich nach Meinung der Mehrheit am hübschesten mit Grünkohl geschmückt hatten. Es sind in diesem Jahr Marianne Battermann und Uwe Bender.

 

Foto-Galerie