Rückblick auf die Grünkohlfahrt 2019 zum Lütjensee

Kirsten Dahle
Kirsten Dahle
Grünkohl mit Kassler, Bauchspeck und Mettwurst satt
Grünkohl mit Kassler, Bauchspeck und Mettwurst satt

An einem grauen und trüben Samstag Anfang Februar trafen sich erstaunlich viele hungrige Mitglieder des Bürgervereins in Vorfreude auf das jährliche zünftige Grünkohlessen, das zu einer Fahrt ins Blaue angesagt war. Das Ziel hatte Gert Haushalter als erprobter und perfekter Organisator nicht verraten. Erst als alle im kuschelig warmen Bus von Bösche-Reisen saßen und gen Osten fuhren und raten sollten, kamen ein paar plietsche Mitreisende darauf: wir steuerten den Lütjensee und das Restaurant Seehof an!
Aber nicht für alle ging es auf dem direkten Weg zum Restaurant. Wer wollte, konnte sich noch zusätzlichen Appetit holen bei einem Fußmarsch entlang des Sees. Und da bei der kühlen Witterung allen Eventualitäten vorgebeugt werden musste, hatte Gert Haushalter das "Patentrezept" dabei: aus in mühevoller Kleinarbeit von ihm selbst gefertigten Umhängebechern gab es einen zünftigen, durch Zeitungspapier kalt gehaltenen, Kümmel!
Und weil der so lecker wärmte, gab es ein paar hundert Meter weiter noch einen "Nachschluck". So gestärkt fiel es auch nicht schwer, das aus Vorjahren bekannte Trinklied anzustimmen: "jo jo jo – nu geiht dat wedder los – wenn du een hest will ick ook een hebben…..“ in den Wald zu schmettern. Angekommen im Restaurant mussten die hübsch eingedeckten Tische und Plätze verteilt werden, da man doch grüppchenweise zusammensitzen wollte.
Hier waren natürlich die vorausgefahrenen Gäste im Vorteil. Aber schließlich saßen alle zufrieden und erwartungsvoll vor dem ersten Getränk. Und dann kam das Objekt der Begierde in dampfenden Schüsseln und Platten auf den Tisch.
Der Küchenchef hatte es spannend gemacht: der Grünkohl war unter frischen grünen Salatblättern verborgen und musste erstmal entdeckt und bewundert werden.

Grünkohl-Königin & König 2019 mit Verkünder
Grünkohl-Königin & König 2019 mit Verkünder

Dazu kam die dazugehörige Garnitur: Kassler, Schweinebacke und Kochwurst!! Unmöglich, die dargebotenen Mengen zu bewältigen! Lecker war es – und machte einen oder auch zwei Absacker unbedingt erforderlich!
Jetzt waren alle in Hochform, um mit Hilfe von an- und abschwellendem Beifall aus den zur Wahl stehenden fantasievoll mit Kohl geschmückten Kandidatinnen und Kandidaten Shahla Trecker zur Kohlkönigin und Otto Kägbein zu ihrem Kohlkönig 2019 zu küren. Neben der entsprechenden Urkunde überreichte Gert Haushalter passende Sweatshirts, eine Flasche Wein und Pralinen, die die Kohlkönigin gleich großherzig und selbstlos ihren Untertanen offerierte.
Ein Weilchen saß man noch gemütlich plaudernd beisammen, dann fuhr der Bus wieder vor und brachte alle zurück nach Oldenfelde. Und dabei waren sich gewiss alle einig:
Nächstes Jahr fahren wir wieder zum Grünkohlessen.

 

Von der Veranstaltung ist eine DVD erhältlich. Interessenten können sich telefonisch unter 040-648 914 22 (AB) oder per E-Mail an info@bv-oldenfelde.de melden.