Aktuell:

Hinweis:

 

Das SOZIALWERK MILCHKANNE im Bürgerverein Oldenfelde e.V. hat jetzt eine eigene "Aktuell"-Seite!

(siehe "MILCHKANNE" Aktuell in der linken Spalte) oder klicken Sie HIER!


Hamburgensie: Besichtigung eines Tiefbunkers im Oktober

Unter dem Bahnhofsvorplatz des Hamburger Hauptbahnhofs liegt ein Tiefbunker, der im Zweiten Weltkrieg Bewohner Hamburgs vor Bombenschäden schützte. Er wurde von 1941 bis 1944 erbaut, war offiziell für 2.460 Personen vorgesehen und wurde im Kalten Krieg in den 50ger Jahren zum Atombunker umgebaut.
Wir durchleben Zeiten, in denen wir leider wieder an Schutzmaßnahmen dieser Art erinnert werden. Um sich ein Bild aus damaliger Zeit zu machen, nimmt der Bürgerverein das Angebot unseres Mitglieds Holger Dierks (Verein Hamburger Unterwelten) wahr, diesen Bunker zu besichtigen.
Die Führung dauert ca. 2 Stunden bei einer Temperatur von 10 – 12 Grad. Dabei sind festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung erforderlich. Kinder unter 14 Jahren und gehbehinderte Personen können nicht teilnehmen. Personen mit Angstgefühlen (Klaustrophobie) sollten nicht teilnehmen. Sie werden aber – wenn sie dabei sind und es gewünscht ist – auch hinausgeleitet. Wegen der dicken Stahlbetonwände ist kein Handyempfang möglich.
Es gibt auch keine funktionsfähigen Toiletten. Bitte vorsorgen! Die Führung ist sehr interessant.

Wann/Uhrzeit: Freitag, 14.10.2022 um 15:00 Uhr
Treffpunkt:      Platz neben dem Hauptbahnhof am Steintorwall, vor der Bushaltestelle HBF/Spitalerstraße.
Preis:               8,-- € p. P. (für die ehrenamtliche Pf lege der Anlage)
Zahlung:          vor Ort
Anmeldung:    Gert Haushalter, Tel.-Nr. 648 17 62
E-Mail:             gean.haushalter@t-online.de

 

8. PSD-Halbmarathon auch durch Oldenfelde am 18. September 2022

BÜRGERVEREIN OLDENFELDE e.V. und SOZIALWERK MILCHKANNE im Bürgerverein Oldenfelde e.V. wieder an der Strecke

 

Nach der Corona bedingten Pause im letzten Jahr war wieder richtig gute Stimmung an unserem traditionellen Hot Spot an der Kreuzung Bekassinenau / Treptower Straße.

 

Die etwa 1300 Läuferinnen und Läufer haben das Anfeuern und Beklatschen sichtlich genossen. Es waren nicht wenige Sportlerinnen und Sportler die es sich nicht nehmen ließen die hingehaltenen Kinderhände auch abzuklatschen.

 

Pünktlich zum Start des Laufes am Wandsbeker Markt, stand an unserem Hot Spot alles parat und die ersten Zuschauer kamen auch schon, sodass Klaus Gonser mit seiner Moderation beginnen konnte. Er erklärte zum Anfang einiges über die Hintergründe des Laufes. Anschließend gab er noch einen kleinen geschichtlichen Abriss über die Schlacht bei Marathon.

 

Das BVO-Team hatte, wie jedes Jahr, alles voll im Griff und so klappten dann auch der Auf- und Abbau wieder reibungslos. Ein besonderer Dank geht an Frau Clara Heick die ihren Kleintransporter und sich selbst als Fahrerin zur Verfügung stellte sowie an Beate Schmidt, die das Team mit heißem Kaffee versorgte. Leider spielte das Wetter nicht immer richtig mit, aber trotz der Schauer harte das Publikum aus und feuerte das Läuferfeld durchgehend an.

 

Der Plan ist nun auch beim 9. Wandsbeker Halbmarathon wieder einen Hot Spot einzurichten und, wenn alles klappt, auch wieder zum absoluten Nulltarif.


Achtung !

Die Homepage wird ständig aktualisiert !!

Für Anregungen, Hinweise, Fehler

oder

Informations-Material wie Berichte und Fotos

bitte eine Mail an:  

 gean.haushalter@t-online.de

oder an

info@bv-oldenfelde.de

 senden.

Danke  !