Aktuell:

Hinweis:

 

Das SOZIALWERK MILCHKANNE im Bürgerverein Oldenfelde e.V. hat jetzt eine eigene "Aktuell"-Seite!

(siehe "MILCHKANNE" Aktuell in der linken Spalte) oder klicken Sie HIER!

Liebe Mitglieder des Bürgerverein Oldenfelde e.V.

und des Sozialwerk Milchkanne,

 

wegen des Corona Virus haben die Vorstände der beiden Vereine beschlossen, die für den 17. März und 24. März angesetzten Jahreshauptversammlungen in die zweite Jahreshälfte oder das nächste Jahr zu verschieben, abhängig von der aktuellen Corona-Situation und den rechtlichen Vorgaben.

 

Neue Termine werden wir in der Septemberausgabe des Oldenfelder Blattes und an dieser Stelle bekannt geben!

 

 

Folgende, geplante Veranstaltungen müssen leider ebenfalls ausfallen:

 

28.03.2020: Aktion Hamburg räumt auf bzw. "Sauberes Oldenfelde".

 

08.05.2020: Fahrt mit der MS Bleichen anlässlich des Hafengeburtstages.

 

Juni 2020: Hamburgensie: Wir bummeln über den Kiez.

 

August 2020: Fahrt zu den Karl-May Festspielen nach Bad Segeberg.

 

08.08.2020: Kinderfest des BVO und der Milchkanne.

 

14.10.2020: 2-Tagefahrt nach Helgoland

 

24. Okt. 2020: Laternenumzüge mit Feuerwerk zum Hanni-Park

 

Im Dezember: Adventskaffee

 

Lediglich der folgenden Termin ist noch in diesem Jahr geplant:

 

09.11.2020: Informationsveranstaltung zum Thema "Erbschaftssteuer – wird das teuer?" im Wintergarten des SC Condor.

Rechtsanwalt Michael Pommerening berichtet über die gesetzlichen Vorgaben beim Vererben.

 

Aufgrund der Corona-Bedingungen für Veranstaltungen können wir nur eine begrenzte Besucherzahl zulassen. Daher ist eine vorheriger Anmeldung per Telefon unter 040-648 914 22 (AB) oder per E-Mail unter info@bv-oldenfelde.de erforderlich!

 

Bisher ist das Interesse leider noch gering. Bis zum 20. Oktober sind noch Anmeldungen möglich. Bei zu geringem Interesse müsste sonst auch diese Veranstaltung abgesagt werden.

 

Sobald sich Änderungen ergeben, werden wir sie an dieser Stelle bekannt geben.

 

Pfingstbepflanzung der Blumeninsel am Alter Zollweg

Blumeninsel mit neuer Pfingstbepflanzung
Blumeninsel mit neuer Pfingstbepflanzung

GH 27.5.2020

 

Die erste diesjährige Bepflanzung der Blumeninsel am Alten Zollweg wurde – wie bereits berichtet – leider vollständig gestohlen (rechtes Bild). Das hat den BVO nicht davon abgehalten, die seit vielen Jahren übliche  zweite Bepflanzung zu veranlassen. Die wurde kurz vor Pfingsten von unserem Sponsor GaLa Bau Glawe eingebracht (Bild links). Für die Finanzierung der Blumen bedankt der Verein sich vielmals bei den Sponsoren Frisörmeister Herbert Wöhlcke und Vermessungs-Ing.-Büro Andreas Müller.

Verkehrsinsel nach dem Blumenklau
Verkehrsinsel nach dem Blumenklau

Blumenklau von der Verkehrsinsel

GH 16.4.2020

 

 

Die Verkehrsinsel an der Einmündung des Alten Zollweges in den Rahlstedter Weg wird seit 13 Jahren vom Bürgerverein Oldenfelde e.V. zweimal im Jahr mit Blumen bepflanzt und gilt vielen Bewohnern und Gästen als Einfahrtstor nach Oldenfelde.

 

Finanziert wird das Projekt von Anfang an von drei Sponsoren, der BVO sorgt für Pflege und Bewässerung der Blumen.

 

Jetzt musste die Vereinsführung zur Kenntnis nehmen, dass in der Nacht vom 14. auf den 15. April von 120 blühenden Blumen mind. 100 gestohlen wurden.

Der Diebstahl wurde selbstverständlich beim PK 38 zur Anzeige gebracht. Da im gleichen Zeitraum an zwei weiteren Stellen in Rahlstedt Blumen von öffentlichem Grund gestohlen wurden, hofft auch der BVO auf eine Aufklärung. Er hat für sachdienliche Hinweise eine Belohnung ausgesetzt.


Umwelt- und Sozialpreis für den Bürgerverein!

v.l.n.r.: Klaus Müller, Jörg Meyer, Gert Haushalter, Otto Kägbein, Hans Schuy;  Foto: Wochenblatt/Glitz
v.l.n.r.: Klaus Müller, Jörg Meyer, Gert Haushalter, Otto Kägbein, Hans Schuy; Foto: Wochenblatt/Glitz

Auszug aus dem Bericht des Wochenblatt:

 

Der Regionalausschuss hat in seiner aktuellen Sitzung den Sozial- und Umweltpreis verliehen. Ausgezeichnet wurden Klaus Müller von der Grundschule Großlohering und der Bürgerverein Oldenfelde e.V.

 

„Der 1924 gegründete Bürgerverein bündele und vertrete die Interessen der Bevölkerung des Ortsteils“, so Jörg Meyer. „Der Verein kümmere sich um die Gedenkstätte Delingsdorfer Weg, nehme regelmäßig an der Müllsammelaktion „Hamburg räumt auf“ teil, organisiere Kinderfeste und ein jährliches großes Osterfeuer, veranstalte Laternenumzüge, Ausflüge und Vorträge. Nicht zuletzt pflege der Bürgerverein die Blumen auf der Verkehrsinsel am Alten Zollweg – dem „Eingangstor ins schöne Oldenfelde“. Ohne den Bürgerverein gehe nichts im Ortsteil“, so der Laudator.

 

Über 500 Mitglieder hat der Verein derzeit. Tendenz: steigend.

 

Der Vorsitzende des Bürgervereins Hans Schuy dankte für die Auszeichnung, sie sei Ansporn für das weitere Engagement: „Die Arbeit machen die Mitglieder.“

Zum Jahreswechsel


Liebe Mitglieder und Freunde des Bürgervereins und des Sozialwerk Milchkanne,
der Vorstand unserer beiden Vereine wünscht Ihnen gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr, verbunden mit dem Wunsch, dass Sie alle gesund bleiben oder werden und noch viel Freude in 2020 an unseren Vereinen haben.
Traditionell blicken wir zurück auf das fast schon vergangene Jahr 2019. Es hat für viele von uns Gutes und weniger Gutes gebracht; die Bezirkswahlen im Mai haben
unsere „Volksparteien“ schön gebeutelt und die Grünen müssen jetzt beweisen, dass sie Verantwortung übernehmen wollen und können. Mit Spannung blicken wir auf die
im Februar stattfindende Bürgerschaftswahl und auf den nächsten 1. Bürgermeister, oder gar erste Bürgermeisterin?
Es scheint, dass die Welt aus den Fugen gerät, Egoismus und Nationalismus sind die neuen Schlagwörter, es scheint schon vergessen, dass sie in der Vergangenheit viel Leid und Unheil angerichtet haben; dies macht nicht nur mir große Sorgen. Die Zweifel an den Politikern wachsen, obwohl die meisten wirklich um unser Wohl bemüht sind. Dies sind aber die Stillen, die wenigen Lauten werden aber mehr wahrgenommen und setzen sich durch.
Krisenherde in der Welt nehmen zu, die Gefahr, in kriegerische Handlungen mit einbezogen zu werden, wächst leider immer mehr. Hoffen wir, dass wir und die ganze Welt friedliche Weihnachten feiern können und unsere Kinder und Enkelkinder eine glückliche Zukunft haben.
Wie gut ist es doch, dass wir hier in Oldenfelde sicher und friedlich wohnen können. Wenn es auch in Oldenfelde viele Veränderungen gibt, der Spielplatz am Wiesengrund ist fertig und ein Magnet für viele Kinder, die neue U-Bahnhaltestelle Oldenfelde wird noch dieses Jahr wie geplant in Betrieb gehen, so ist unser Ortsteil doch in weiten Bereichen dörflich und idyllisch geblieben. Wo man hinschaut, entstehen neue Häuser, da viele der alten Siedlungshäuser nicht mehr zeitgemäß sind. Die von unserem früheren Vorstand mitgestalteten Bebauungspläne und auch aufmerksame Nachbarn verhindern, dass Auswüchse bei Neubauten im Rahmen bleiben.
Ein Schwerpunkt in diesem und in den kommenden Jahren ist die Stärkung unserer Vereine. Bitte unterstützen Sie uns um die Gewinnung neuer Mitglieder, damit wir weiterhin ein ernst zu nehmendes Sprachrohr für die Belange unseres Ortsteils bleiben und mithelfen können, dass die soziale Kluft nicht noch größer wird.
Zum Schluss möchte ich mich im Namen aller meiner Kollegen und Kolleginnen im Vorstand unserer beiden Vereine bei Ihnen bedanken für Ihre Treue und Mitarbeit. Es ist unser Ziel, weiterhin einer der größeren Bürgervereine in Hamburg zu bleiben, um von der Verwaltung und der Politik ernst genommen zu werden.

Für den Vorstand des Bürgerverein Oldenfelde und des Sozialwerk Milchkanne im BVO
Ihr
Hans Schuy

Achtung !

Die Homepage wird ständig aktualisiert !!

Für Anregungen, Hinweise, Fehler

oder

Informations-Material wie Berichte und Fotos

bitte eine Mail an:  

 

schuy@alice-dsl.de 

 

oder

 

 gean.haushalter@t-online.de 

 

senden.    Danke  !