Sauberes Oldenfelde am 25. März 2017

Auf in den Kampf gegen den Müll
Auf in den Kampf gegen den Müll

K.T.

 

Unter diesem Titel beteiligt sich der Bürgerverein seit Jahren an einer Aktion, deren Teilnehmer/innen um etwas mehr Sauberkeit in unserem Ortsteil bestrebt sind. Am Samstag dem 25.03.2017 verteilten sich vormittags bei frühlingshaftem Wetter 26 Mitglieder des Vereins, mehrere Wehrmänner der FF Oldenfelde-Siedlung und sechs Jugendliche aus der Flüchtlingsunterkunft an der Stargarder Straße, um achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. Schwerpunktplätze waren, wie in den vergangenen Jahren, der Hannipark und seine Umgebung, der Greifenbergpark mit der Lehmkuhle, die Gräben an den Straßen und die Gedenkstätte am Delingsdorfer Weg.

 

Es ist immer wieder verwunderlich bis ekelhaft, was man mit der Greifzange zu fassen kriegt.

 

Achtlos weggeworfene Papiertaschentücher führen die „Hitliste“ an. Danach folgen leere Zigarettenschachteln und Papier- und Plastiktüten, aber auch manch leere grüne Flachmannflasche wartet darauf, aus dem Gebüsch gezogen zu werden. Einzelfälle sind mal eine Radkappe oder auch mal ein Einkaufskorb. Insgesamt kamen 30 mehr oder weniger gefüllte Säcke zusammen, die an drei Stellen zur Abholung durch die Stadtreinigung bereitgelegt wurden.

 

Zwei BVO-Mitglieder kümmerten sich derweil um die roten Ortsteilschilder, von denen viele Aufkleber entfernt werden mussten. In dieser Kategorie führen Aufkleber des HSV gefolgt von den St. Paulianern und viele andere. Siehe auch u.a. Text Großstadt Rahlstedt

 

Gegen 12:00 traf sich die „Müllmannschaft“ auf dem Minigolfplatz im Greifenbergpark, um auf Einladung des BVO den Reinigungsvormittag bei einem Getränk und Würstchen vom Grill ausklingen zu lassen.

 

Weitere Fotos finden Sie in unserer Fotogalerie.